Skip to main content
089 550 54 550

Gesundheitsvorsorge

Die medizinische Prävention spielt  eine entscheidende Rolle für ein gesundes (langes) Leben. Die medizinische Vorsorge legt den Schwerpunkt auf die Vorbeugung von Gesundheitsproblemen. Die medizinische Vorsorge konzentriert sich zudem auf die Diagnose von Problemen, bevor Symptome oder Komplikationen auftreten, dann, wenn die Genesungschancen am größten sind. Richtig eingesetzt, verbessert die Vorsorge die allgemeine Gesundheit und senkt die Gesundheitskosten.

Präventionsmaßnahmen in unserer Praxis

Es steht eine Vielzahl von Präventionsmaßnahmen zur Verfügung. Die Krankenkassen übernehmen ab einem bestimmten Lebensalter die Kosten für die Untersuchungen.

Checkup-Untersuchungen

  • Checkup zwischen 18- und 35. Lebensjahr - die gesetzlichen Krankenkassen übernehmen die Kosten für eine einmalige Vorsorgeuntersuchung in diesem Zeitabschnitt

  • Checkup über 35 (GU35) - ab dem 35. Lebensjahr haben alle gesetzlich versicherten Patienten Anspruch auf eine Vorsorgeuntersuchung alle 3 Jahre 

  • Bauchaortenaneurysma - Ultraschallscreening - beim Männern über 65 einmalig

Krebsvorsorge-Untersuchungen

  • Krebsfrüherkennung beim Mann - jährlich ab dem 45. Lebensjahr 

  • Hautkrebs-Screening - ab dem 35. Lebensjahr alle 2 Jahre 

Chemoprävention (präventive medikamentöse Behandlung)

Klassisches Beispiel für Chemoprävention ist die dauerhafte Gabe von ASS 100 mg (Acetylsalicylsäure) zur Verbesserung der Blutverdünnung. Hierduch können kardiovaskuläre Komplikationen vermiden werden wir z.B. Herzinfarkt oder Schlaganfall. 

Impfungen

Bei uns können Sie alle erforderlichen Standard-Impfungen (von der STIKO empfohlene Impfungen in Deutschland) durchführen lassen . Auch spezielle Impfungen (Reiseimpfungen) können durchgeührt werden. Im Rahmen einer Impfberatung werden individuelle Impflücken erkannt und behoben. 

FAQ

Sie haben eine Frage? Wir haben die Antwort.

Wie läuft die Gesundheitsuntersuchung über 35 Jahre ab?

Zunächst erfolgt eine Anamnese (Gespräch über bestehende oder aktuell neu aufgetretene Beschwerden). Danach wird eine ärztliche körperliche Untersuchung durchgeführt. Die laborchemischen Untersuchungen umfassen das vollständige Lipidprofil (Gesamtcholesterin, LDL-Cholesterin, HDL- Cholesterin, Triglyceride), die Nüchtern-Zucker-Messung sowie eine Urinuntersuchung (Harnteststreifen-Untersuchung auf Eiweiß, Glukose, Erythrozyten, Leukozyten und Nitrit). An apparativen Untersuchungen wird ein Ruhe-EKG, eine Ultraschalluntersuchung von Schilddrüse und Bauchorgane durchgeführt. Bei individuell erhöhten Risiko für eine Herzerkrankung kann in einem zweiten Termin ein Belastungs-EKG gemacht werden.

Wer kann den Checkup über 35 machen?

Gestzlich versicherte Patienten, die das 35. Lebensjahr erreicht haben, können den Checkup 35 alle drei Jahre machen lassen. Zwischen 18 und 35 Jahren kann der Check einmalig durchgeführt werden.

Was wird beim Hautkrebsscreening gemacht und für wen ist diese Untersuchung vorgesehen?

Beim Hautkrebsscreening wird nach Vorstufen der häufigsten Hautkrebserkrankungen (schwerzer und weisser Hautkrebs) gefahndet. Hierzu werden am gesamten Körper mit einem speziellen Gerät (Dermatoskop - Auflicht-Lupe) auffällige Bereiche (Muttermale, Flecken) untersucht. Bei gesetzlich versicherten Patienten kann ab dem 35. Lebensjahr die Hautkrebsuntersuchung alle zwei Jahre durchgeführt werden. Sollten verdächtige Stellen nachgewiesen werden erfolgt eine Übwerweisung zum Dermatolgen zur weiteren Beurteilung bzw. zur Entfernung. 

Bieten Sie auch eine Krebsvorsorge für Frauen an?

Nein. Die Krebsvorsorge für Frauen erfolgt ab dem 20. Lebensjahr jährlich beim Gynäkologen. 

Welche Impfungen bieten Sie in Ihrer Praxis an?

Wir führen sämtliche Impfungen durch, die von der ständigen Impfkomission des Robert-Koch-Institus (STIKO) empfohlen werden. Die wichtigsten Impfstoffe haben wir in unserer Praxis vorrätig. Impfungen die nicht vorrätig sind können bestellt oder rezeptiert werden. Bis auf die Gelbfieber-Impfung können auch alle Reiseimpfungen bei uns durchgeführt werden. Diese Impfstoffe müssen immer bestellt oder rezeptiert werden  (nicht vorrätig).

Möchten Sie mehr zu unseren Präventionsmaßnahmen erfahren oder wünschen Sie einen Termin?

Wer ist online ?

Aktuell sind 244 Gäste und keine Mitglieder online